shutterstock_229175146 copy Der Teleradiologie-Kurs richtet sich an Ärzte, die am Ort der technischen Durchführung als verlängerter Arm des Radiologen fungieren und keine Strahlenschutzkunde oder Teilfachkunde im Strahlenschutz vorweisen können.

Kenntnisse im Strahlenschutz für die Teleradiologie können Ärzte erwerben und nachweisen durch:

  • ein Zeugnis / eine Bescheinigung eines Radiologen, der ausreichende —–praktische Erfahrungen mit CT-Untersuchungen bestätigt

und entweder

  • einen Grundkurs im Strahlenschutz zur Erlangung der Fachkunde (3 Tage)
    oder
  • einen „Basiskurs-Teleradiologie“ (1 Tag)

Der „Basiskurs Teleradiologie“ ist damit die niedrigstschwellige Möglichkeit zum Erwerb der erforderlichen Qualifikation als Arzt am Ort der technischen Durchführung in der Teleradiologie nach RöV.